ECOVIN Herbstvorbereitungsseminar 2017

Die Erzeugung von ökologischen Weinen stellt an den Kellermeister/die Kellermeisterin hohe Anforderungen. Das Jahr 2017 kann als Jahr der Extreme bezeichnet werden – nach frühem Austrieb folgte Spätfrost und Trockenheit. Welche Auswirkungen hat das auf die Moste und wie gehen wir damit um?

Eine ganzheitliche Betrachtung der Traubenverarbeitung, Pressung, Vorklärung und Gärführung ist sehr wichtig, um die qualitativen Möglichkeiten maximal ausschöpfen zu können. Praktische Fragen der ökologischen Weinbereitung und aktuelle Problemstellungen werden besprochen. Zudem gibt es die aktuellsten Informationen zu den einsetzbaren Betriebsmitteln und deren Eigenschaften. Es gibt die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Probleme zu besprechen.

Programm

  • Martin Ladach | DLR Rheinpfalz: Aktuelle weinbauliche Situation 2017 – Ein Jahr der Extreme
  • Ulrich Hamm | DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück: Mostvorklärung, Gärführung & Schönung – was ist zu beachten in 2017?
  • Prof. Dr. Doris Rauhut | Hochschule Geisenheim: Neue Erkenntnisse zur Entstehung reduktiver Fehltöne im Wein
  • Bernhard Schandelmaier | DLR Rheinpfalz: Biologischer Säureabbau bei Rot und Weißwein – aktuelle Erkenntnisse zu Zeitpunkt und Durchführung
  • Offene Fragerunde zu aktuellen Herausforderungen | Betriebsmitteln

Zum Herbstvorbereitungsseminar sind Öko-Winzerinnen und -Winzer, sowie alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.

Termin: Freitag, 8.9.2017, ab 14 Uhr

Hörsaal III
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz
Breitenweg 71
67435 Neustadt an der Weinstraße

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Für Getränke und Kuchen wird vor Ort ein Beitrag von 10€ pro Person erhoben.

Anmeldung Seminar: Herbstvorbereitung – ökologische Weinbereitung

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Downloads: