ECOVIN Mitgliederversammlung 2019: Thema Biodiversität in Richtlinie verankert

Oppenheim, 18.04.2019. Am 11. April fand die ECOVIN Mitgliederversammlung im Weingut am Stein in Würzburg statt. Knapp 30 Mitglieder beschlossen mit großer Mehrheit die Verankerung der Förderung der Biodiversität in den ECOVIN Richtlinien. Barbara Hoffmann vom Weingut Castel-Peter aus Bad Dürkheim wurde erneut zur Vorstandsprecherin gewählt und zwei neue ECOVIN Mitglieder konnten persönlich auf der Mitgliederversammlung begrüßt werden.

Am 10. und 11. April fand der jährliche Sitzungsmarathon von ECOVIN statt. Dieses Jahr trafen sich die Mitglieder im Anbaugebiet Franken im Weingut am Stein in Würzburg. Das renommierte VDP und Naturland Weingut ist seit Jahren FördermitgliedPlus bei ECOVIN und war im letzten Jahr Preisträger des „Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau“.  Ein Wettbewerb des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung, der innovative und kreative Betriebskonzepte des ökologischen Landbaus auszeichnet. Folgende ECOVIN Weingüter sind bereits Preisträger: Rummel (2005), Janson-Bernhard (2011) und Zähringer (2013).

Ein sehr wichtiges Ergebnis der Mitgliederversammlung war die Erweiterung der Richtlinie um den Punkt Biodiversität. ECOVIN setzt sich seit Jahrzehnten intensiv für die Förderung der Biodiversität und Artenvielfalt ein, durch die Aufnahme in die Richtlinie erhalten diese Themen nun noch mehr Gewicht. Mit dem im Rahmen von zwei Projekten zwischen den Jahren 2012-2018 entwickelten ECOVIN.Biodiversitätsaktionsplan («ECOVIN.bap») kommt diesem Thema entlang der gesamten Produktionskette eine besondere Bedeutung zu. Betrachtet wird also nicht nur die Artenvielfalt im ökologisch bewirtschafteten Weinberg, sondern zudem eine Vielzahl von Aspekten im vor- und nachgelagerten Bereich, also auch zum Beispiel von der Beschaffung der Produktionsmittel bis hin zur Distribution des Produkts zum Kunden. Die Mitgliederbetriebe schreiben den «ECOVIN.bap» von nun an jedes Jahr fort und können so leicht nachvollziehen in welchen Bereichen sie gut arbeiten und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Die Erfassung der gesamten Daten in der ECOVIN Geschäftsstelle ergibt dann einen sehr guten, statistisch verwertbaren Überblick und hilft dabei gezielt weitere Maßnahmen zu planen.

Die ECOVIN Vorstandsmitglieder werden alle drei Jahre neu gewählt. Im letzten Jahr wurde Andreas Hattemer in seiner Position als Bundesvorsitzender bestätigt bzw. erneut gewählt. In diesem Jahr stand die Wahl der Vorstandssprecherin an. Barbara Hoffmann, vom Weingut Castel Peter in Bad Dürkheim in der Pfalz, wurde einstimmig wiedergewählt.

Weiterhin konnten zwei neue ECOVIN.Mitglieder persönlich in Würzburg begrüßt werden: Das Weingut Schweikart aus Landau in der Pfalz und das Weingut Vincon-Zerrer aus Oberderdingen-Großvillars in Württemberg. ECOVIN vereint mittlerweile knapp 250 Weingüter mit einer Gesamtrebfläche von etwa 2.500 Hektar und ist der Weinbauverband unter den Bioverbänden.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung führte Kellermeister Dominik Diefenbach die ECOVIN Mitglieder durch den Betrieb und erklärte die Arbeitsvorgänge im Weingut am Stein.

 

 

 

 

 

Downloads: