Bio-Lebensmittel

Ein Ratgeber für Einkauf und Konsum ökologisch erzeugter Produkte mit kleinen Schwächen.

Über die überarbeitet Neuauflage von Andrea Flemmers Ratgeber „Bio-Lebensmittel“ (humboldt Verlag, 2021) haben wir uns sehr gefreut. Stehen doch zwei Exemplare früherer Ausgaben schon länger in der ECOVIN Bibliothek. Ein solider Überblick über alle relevanten Fragen rund um ökologisch erzeugte Produkte: Gesundheit, Umweltauswirkungen, Biosiegel und -zertifizierung sowie Preise. ECOVIN und Biowein tauchen ebenfalls im Buch auf.

Leider hat die Aktualisierung dem Ratgeber nicht überall gut getan. In der Neuauflage rückt die Frage der Gesundheit vor ökologische Argumente pro bio. Aus Sicht der Autorin, von Haus aus Ernährungswissenschaftlerin, und vieler Verbraucherinnen ist das verständlich. Jedoch ist das Kapitel „Bio-Lebensmittel – für Ihre Gesundheit“ eines der dünnsten, da Andrea Flemmer, anders als bei früheren Ausgaben, ihre Quellen nicht mehr angibt. Als mündige Verbraucherin möchte ich überprüfen können, ob die behaupteten Studien den höheren Gesundheitswert von Bio-Lebensmitteln belegen. Kein guter Einstieg, der zudem mit relativierenden Aussagen („begrenzte Aussagekraft von Ernährungsstudien“, „Chips und Cola sind o.k., wenn nicht zu viel“, „die einzig richtige Ernährungsweise gibt es nicht“) ratlos zurücklässt. Ist bio jetzt gesünder oder nicht?

Den Rest des Buches lesen wir durch die ECOVIN Brille, schauen also besonders nach dem Thema Biowein. Hier finden wir Fehler und Recherchelücken, z.B. ein veraltetes ECOVIN Logo, eine falsche Züchterangabe beim Cabernet blanc, vor allem aber keinen Hinweis auf den Kupfereinsatz im ökologischen Weinbau. Solche Ungenauigkeiten untergraben das Anliegen, Konsumenten umfassend über Bio-Lebensmittel aufzuklären. Eingeschränkte Empfehlung.

ISBN: 9783842630277

die_pestizid_luege_c_oekom

Die Pestizidlüge

Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt. Alle in der Ernährungsmittelindustrie eingesetzten Pestizide sind eingehend getestet worden und bewiesenermaßen unschädlich.

‚Die Menge an Pestiziden in unserem Essen ist so gering, dass sie überhaupt keinen Effekt haben.‘ ‚Der Einsatz von Pestiziden ist unvermeidbar, wenn wir die ganze Weltbevölkerung ernähren wollen.‘
So oder so ähnlich argumentieren Agrarindustrie und Chemielobby seit Jahrzehnten. Geht es um Pestizide und andere synthetische Chemikalien werden Daten geschönt und Bedenken ignoriert. So orientieren sich etwa die Richtwerte, ab wann Pestizide schädlich (und damit verboten) sind, stets nach einem gesunden Erwachsenen. Dass ein Großteil der Bevölkerung, nämlich unsere Kinder, bei diesen Werten bereits massiv gefährdet sind, wird verschwiegen. Dabei bringen zahlreiche wissenschaftliche Studien den Einsatz von Pestiziden längst mit dem Anstieg von Krankheiten und Verhaltensstörungen in Verbindung. Ist das die Zukunft, die wir für unsere Kinder wollen? ‚Nein!‘, sagt André Leu – und entlarvt nicht nur die Mythen um die sicheren Pestizide, sondern weist auch einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.

ISBN: 978-3962380137

Humussphäre

Das Buch Humussphäre von Herwig Pommeresche ist in aktualisierter Auflage erschienen. Es beschäftigt sich grundlegend mit der Humuswirtschaft und den Grundlagen der Pflanzenernährung.

Herwig Pommeresche setzt die Pioniere der biologischen Bodenbewirtschftung kurz und bündig in Beziehung und ergänzt und aktualisiert mit wissenschaftichen Untersuchungen und Quellen.

Er erläutert den Begriff Humus als System und Kreislauf der Stoffe. Er zögert auch nicht damit zahlreiche Fragen an den biologischen Landbau zu stellen. 214 Seiten, erschienen im OLV Verlag.

ISBN: 978-3922201502

buchtitel

Blühende Vielfalt im Weinberg

„Man kann nur schützen was man kennt.“ Getreu diesem Motto widmet sich Armin R. Gemmrich dem Thema Weinbergsflora.

 Die wichtigsten im Weinberg vorkommenden Arten werden anschaulich aufbereitet, vom botanischen Profil bis zur Herkunft und Verwendung. Zum Teil gibt es auch Angaben zu den Zeigerwerten der Pflanzen. Wer sich gezielt mit der Weinbergsflora auseinandersetzen möchte und keine Zeit hat sich durch die Bestimmungsliteratur zu kämpfen der sollte dieses Buch zu Hand haben.

Hier bestellen für 19,90€.

ISBN: 9783945870020

titel_scheub_humus_cmyk_presse

Die Humusrevolution

Wir lieben Humus! Ein die Wiederherstellung der Bodenfruchtbarkeit ist die wesentliche Herausforderung unserer Zeit und so freuen wir uns, dass im oekom Verlag ein Buch zum Thema veröffentlicht wurde.

Ein Buch für VerbraucherInnen, LandwirtInnen, WinzerInnen – ein Buch für jeden der auf dieser Erde zu Gast ist!

Ute Scheub und Stefan Schwarzer beschreiben in ihrem Buch die zahlreichen Vorteile und Möglichkeiten einer regenerativen Agrikultur; wie sie etabliert werden kann, welche Hindernisse es zu bewältigen gilt, wie und wo man politisch aktiv werden kann und welche Methoden im eigenen Umfeld angewendet werden können. Denn jede(r) Einzelne kann mithelfen, unsere planetarischen Öko- und Ernährungssysteme zu heilen und zu schützen.

Weitere Infos unter: www.humusrevolution.de.

ISBN: 978-3-86581-838-6

Landwirtschaft, Garten- und Weinbau biodynamisch

Landwirtschaft, Garten- und Weinbau biodynamisch

Das langerwartete Buch „Landwirtschaft, Garten- und Weinbau biodynamisch“ von Pierre Masson ist nun auf dem Markt.

Es gehört zu den wenigen Fachbüchern, welche sich mit Biodynamik in der Landwirtschaft, im Garten- und Weinbau befassen. Dieser Ratgeber ist insbesondere für Landwirte, Gärtner, Obst- und Weinbauern attraktiv. Es beinhaltet biologisch-dynamische Anbaumethoden für eine nachhaltige Landwirtschaft und erfahrene Fachleute vermitteln Ratschläge, Anleitungen und Rezepte zum biodynamischen Landbau.

Hier bestellen für € 34,90.

ISBN: 978 3-03800-712-8

vonganzunten

Von Ganz Unten

*Warum wir unsere Böden besser schützen müssen* Es ist eine Hommage an das Verborgene, an den Boden unter unseren Füßen.

Prof. Dr. Gerd Wessolek befasst sich in vier Themenbereichen“Unser aller Boden“, „Boden genießen“, „Die Kunst des Bodens“ und „Die Religion und Kultur des Bodens“ mit den Fragen und Problemen hinsichtlich der Thematik Boden, denen die Menschheit sich heute gegenübersieht. Die Ressource ist nur begrenzt verfügbar, doch sie ernährt uns und ein bewusster Umgang mit dem, für jedermann so selbstverständlichen, Boden ist gefordert. Es werden Bodengeschichten erzählt, Fragen gestellt, die uns alle angehen und der Boden ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Der Autor und seine Co-AutorInnen stellen ihn in einen gesellschaftlichen Kontext, damit geht es nicht mehr nur um Umweltprobleme, sondern auch um die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.

ISBN: 97 8-3-86581-771-6

11506

Praxis des ökologischen Weinbaus

Ökologischer Weinbau wird zurzeit auf einem Flächenanteil von etwa acht Prozent der deutschen Rebfläche betrieben mit steigender Tendenz, denn insbesondere bei Qualitätsweinbaubetrieben ist ein steigendes Interesse an ökologischer Landwirtschaft zu betrachten.

Randolf Kauer und Beate Fader beschreiben die Rahmenbedingungen und Besonderheiten des ökologischen Weinbaus unter besonderer Berücksichtigung der Umstellung, der Anbautechnik und des Rebschutzes. Ein extra Kapitel widmet sich dem biologisch-dynamischen Weinbau.

Hier für € 24,00 bestellen.

ISBN: 978-3-941583-96-2

hofmann_biologischerwb

Biologischer Weinbau

Das Standardwerk ist endlich neu aufgelegt! Uwe Hofmann gibt viele Anleitungen zur Umstellung.

Wissenschaftliche und praktische Grundlagen des ökologischen Weinbaus werden anschaulich vermittelt. Erscheinungsjahr: 2014. 384 S., 193 Farbfotos, 40 Tabellen, geb. ISBN 978-3-8001-7977-0.

Hier für € 59,90 bestellen.

ISBN: 978-3-8001-7977-0

titel_hopkins_machen_fb

Einfach. Jetzt. Machen!

Von Rob Hopkins dem Begründer der Transition-Bewegung. Dieses Buch zeigt, dass eine andere Form des Miteinanders, des Konsumierens und des Handelns möglich ist.

Es erläutert die Transition Idee anschaulich und beschreibt viele Beispielen für Initiativen die beweisen dass eine postfossile Welt nicht nur möglich ist, sondern für uns alle eine unvergleichliche Bereicherung darstellen kann. Hier finden Sie weitere Informationen.

ISBN: 978-3-86581-458-6