Württemberg

Dichter und Denker

Friedrich Schiller und Friedrich Hölderlin sind am Neckar inmitten von Weinbergen aufgewachsen. Wein gehörte zu Schillers Lieblingsgetränken. Seine Vorfahren waren Winzer und Schillers Vater hatte ein Buch über Weinbau veröffentlicht.

In den Württemberger Weingärten, wie die Weinberge hier heißen, überwiegt der Anbau roter Rebsorten, die ansonsten in Deutschland kaum eine Rolle spielen. Die wichtigste ist der Trollinger, der fast ausschließlich in Württemberg angebaut wird. Seine Weine sind fruchtig und süffig. Der samtige, weiche Schwarzriesling bedeckt ebenfalls eine sehr große Fläche. Der Lemberger als weitere württembergische Spezialität bringt farbintensive, wuchtige und gerbstoffreiche Rotweine hervor. Weitere rote Rebsorten von Bedeutung sind Spätburgunder und Samtrot. An weißen Rebsorten sind Riesling, Kerner und Silvaner vertreten. Die meisten Weingärten Rebfläche liegen in geschützten Flusstälern an Neckar, Rems, Enz, Kocher, Jagst und Tauber.

Demonstrationsbetrieb: WINO Biolandbau, Jürgen Winkler

Aktuelle Termine